• michael_schreier

Wirtschaftsmagazin Forbes berichtet über unsere deutsch-tschechische Kooperation

Unerwartete Berichterstattung aus Tschechien - Das Wirtschaftsmagazin Forbes Online hat einen Beitrag veröffentlicht, indem #MaskeFürDich als ein Erfolgsprojekt dargestellt wird, das in Zusammenarbeit mit unserem tschechischen Partner Mapotic aus Prag Mitte März entstanden ist.


Länderübergreifende Technologie-Kooperation


Uns war schnell klar, als wir vor wenigen Wochen mit unserer Initiative gestartet sind, dass eine kartenbasierte Tauschbörse ein Schlüssel sein wird, um möglichst viele Näher*innen und Bürger*innen in Deutschland anzusprechen. Um ein rasches Vorankommen unseres Projekts zu ermöglichen, haben wir neben dem Aufbau unserer eigenen Webseite parallel nach einem Anbieter Ausschau gehalten, der uns bei einer schnellen Umsetzung unserer Kartenidee unterstützen kann. Wir haben Kontakt zu unserer tschechischen Partnerinitative DámeRoušky aufgenommen, um schnell eine Community-basierte Kartenlösung nach ihrem Vorbild aufzubauen. #DámeRoušky nutzt die Technologie von Mapotic, sodass auch unsere Auswahl auf den Kartenspezialisten aus Tschechien gefallen ist. "Ausschlaggebend für uns waren die jahrelange Erfahrung des Anbieters im Bereich interaktive Karten sowie das große Engagement Mapotics in der Krise zu helfen, was sie bereits bei #DámeRoušky unter Beweis gestellt haben." so Robert von #MaskeFürDich. "In enger Kooperation ist es uns gelungen, binnen Tagen die komplette Software ins Deutsche zu übersetzen. Wir arbeiten auch nach dem Release weiter eng zusammen, um weitere Verbesserungen der kartenbasierten Tauschbörse für unsere Zielgruppen umzusetzen".

Eine bundesweite Maskenverteilung ist unsere Herzensangelegenheit

"Wir haben Mapotic als Community-Kartenplattform gestartet. Obwohl wir uns derzeit eher auf geschäftsorientierte Dienstleistungen konzentrieren, ist es spannend zu sehen, wie Menschen unser Produkt nutzen, um sich lokal zu vernetzen und zu koordinieren. Im Zuge der COVID-19-Pandemie bieten wir unsere Dienstleistungen kostenfrei an, da es für uns eine Herzensangelegenheit ist, die Bevölkerung bei der Herstellung und Verteilung von Masken zu unterstützen. Die bisherige Zusammenarbeit mit dem Team von #MaskeFürDich war sehr wertvoll für uns. Wenn wir bereits eine Person vor einer Infektion bewahren konnten, haben sich unsere Anstrengungen gelohnt.", meint Ivoš Gajdorus, CEO von Mapotic zur Kooperation mit unserer Initiative. Der Bericht über unsere tschechich-deutsche Zusammenarbeit freut uns besonders, da wir aktuell vor globalen Herausforderungen stehen und überzeugt sind, damit noch weitere Länder mit ähnlichen sozialen Initiativen zu inspirieren.


#MaskeFürDich #Europa

0 Ansichten

WICHTIGER HINWEIS:
Wir übernehmen für den Nutzen selbst hergestellter Mund-Nasen-Masken (sog. "Community-Masken") keine Haftung. Selbst gemachte Masken sind nicht medizinisch geprüft oder zertifiziert. Träger der beschriebenen „Community-Masken“ können sich nicht darauf verlassen, dass diese sie oder andere vor einer Übertragung von SARS-CoV-2 schützen. Tragen allerdings viele Menschen eine Community-Maske, können sie damit einen Beitrag zur Reduzierung der weiteren Ausbreitung von SARS-CoV-2 leisten.

#MaskeFürDich ist ein privates Informationsprojekt und unterliegt der CC BY-SA 4.0 Lizenz.